Dieser Beitrag wird unterstützt durch Werbung

Drenthe? Drenthe! Die Grenzprovinz im Nordosten der Niederlande ist vom Ruhrgebiet aus in wenigen Autostunden erreicht. Wer sich hierhin auf den Weg macht, der darf sich auf jede Menge Abenteuer unter freiem Himmel freuen. Auf schlammbespritzte, strahlende Gesichter. Und auf lagerfeuertaugliche Erinnerungen für die Familien-Schatzkiste. Hier dreht sich alles ums aktive Erleben. Und deswegen dürfen Tablets und Smartphones auch gerne zu Hause bleiben. Denn auf dem coolsten Abenteuerspielplatz der Niederlande sind die komplett überflüssig.

In Drenthe gibt es jede Menge Spannendes zu entdecken. Los geht’s zur Erkundungstour!

Raus in die Natur!

Landschaftlich ist Drenthe so weitläufig und urwüchsig, dass man sich fast irgendwo in die skandinavische Weite versetzt fühlt. Ganz besonders lohnt sich ein Besuch hier im Herbst: Wenn ausgedehnte Heidefelder, auf denen schottische Hochlandrinder grasen, und knallbunt verfärbte Wälder voll knorriger Baumriesen aus dem langsam wegziehenden Morgendunst auftauchen dann wartet hinter jedem Baum ein Abenteuer: Am Rande der Naturgebiete liegen verschiedene Erlebnisparks und Spielwälder. Auch ganze elf Schafpferche können besucht werden. Hoch hinaus und weit ins Grüne geht es auf den unterschiedlichen Pfaden der Region: Ob Baumkronenpfad oder Erlebnispfad, ob hölzerner Pfad oder Gummistiefelpfad … Hier kommen Besucher in Bewegung. Und spätestens nach dem Besuch im Wildlands Erlebnis Zoo Holland wollen alle Kinder wiederkommen! Wo du auch bist in Drenthe: In der Urregion der Niederlande werden selbst hartnäckige Stubenhocker zu Entdeckern.

Auf Tuchfühlung mit kuscheligen Schafen – ein riesen Spaß für die ganze Familie!

Indoor-Spaß bei Regenwetter

Schlechte Wetter gibt es nicht? Doch, gibt es. Dann geht es in ein Spielparadies wie das Plopsa Indoor Coevorden oder in eines der kindertauglichen Museen. Das interaktive Gefängnismuseum in Veenhuizen beispielsweise gibt nicht nur Einblick in die Geschichte der Haftanstalten, sondern fordert auch dazu heraus, den „Fluch von Veenhuizen“ zu lösen, während im Geschichtsdorf Orvelte zur Zeitreise gebeten wird.

Falls das Wetter mal nicht mitmacht, ist das in Drenthe kein Problem: Hier wartet nämlich auch jede Menge Indoor-Spaß auf alle!

Ganz besondere Übernachtungen

Ein Tag reicht nicht, um die Urregion der Niederlande wirklich zu erkunden. Ob Ferienhäuschen am Wasser, Glampingzelt oder Baumhaus: Die Palette an Übernachtungsangeboten in den Drenther Ferienparks ist riesig! Mal etwas ganz anderes ausprobieren? Wie wäre es mit einer Nacht in einer klassischen Torfplaggenhütte, wo man sogar eine waschechte Ziege als Haustier hat?

Ob drinnen oder draußen – in Drenthe werden unvergessliche Momente für die ganze Familie geschaffen.

Noch mehr Infos zum coolsten Abenteuerspielplatz der Niederlande gibt es hier.