Ein Rezept unserer Leserin: Torte mit Rosenblüten

Unsere LandKind-Leserin Anja Knorr hat uns ein Foto und das Rezept Ihrer selbst gemachten Torte mit Rosenblüten geschickt.

Unsere Leserin Anja Knorr hatte eine wunderschöne Idee und wir freuen uns, dass sie diese mit uns teilt: Mit Rosenblüten aus dem Garten Ihrer verstorbenen Mutter hat sie als Hobbybäckerin eine zauberhafte Torte gebacken.

Hier das Rezept dazu:

Torte mit Rosenblüten

Zutaten

Für den Teig:

  • Eier
  • 200 g Zucker
  • 200 ml Öl
  • 200 ml Milch
  • 300 g Weizenmehl (Type 405)
  • 1 TL Backpulver

Für die Füllung:

  • 300 g Frischkäse
  • 200 g Schmand
  • 100 g Mascarpone
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 100 g Zucker
  • 100 g Erdbeeren
  • optional: 6 Blatt weiße Gelatine

Für die Deko:

  • Rosenblüten nach Belieben
  • 2 Eiweiß
  • Zucker

Arbeitszeit/Vorbereitungszeit: 140 Min., Backzeit: 60 Min.

Herdeinstellung: Ober-/Unterhitze: 180°C / Umluft: 160°C / Gas: 3

Zubereitung:

Als erstes werden die Eier zusammen mit dem Zucker in der Küchenmaschine so lange geschlagen, bis eine schaumig-weiße Masse mit mehr Volumen entstanden ist.

Dann werden vorsichtig Öl und Milch untergerührt. Zum Schluss Mehl und Backpulver einrühren.
Nun alles bei 160 Grad Umluft ca. 50-60 Minuten backen. Zum Schluss mit einem dünnen Holzstäbchen prüfen, ob der Teig vollständig gebacken ist.


Ich habe für diese Torte die doppelte Menge verwendet und in zwei Formen gebacken. Während die Kuchen auf einem Gitter vollständig auskühlen, kann die Creme vorbereitet werden.


Den Frischkäse, Schmand und Mascarpone kurz mit dem Handmixer auf mittler Stufe vermischen, Vanilleextrakt hinzufügen, dann kalt stellen. Nun werden die Erdbeeren zusammen mit dem Zucker in einem kleinen Topf kurz zum Kochen gebracht, dabei immer wieder das Ganze mit einem Kochlöffel klein hacken. Diese Masse wird dann durch ein Sieb passiert, sodass keine Stücke mehr vorhanden sind. Den „Saft“ vollständig auskühlen lassen.
Den abgekühlten Erdbeersaft nun kurz unter die Frischkäse-Schmand Mischung rühren.
Ich habe den Erdbeersaft vorher noch mit 6 Blatt Gelatine verdickt.
Die ausgekühlten Kuchen werden nun mit einem Messer oder Faden horizontal in zwei Teile geschnitten, sodass man insgesamt vier Böden erhält.


Jetzt werden die Tortenböden mit der Erdbeer-Creme auf einer Tortenplatte geschichtet. Dann wird die Torte mit dieser weißen Masse einmal rundum und obendrauf ganz eingekleidet.


Die Rosenblüten und Blätter habe ich einen Tag vorher kandiert.
2 Eiweiß kurz schaumig rühren (nicht steif) Blüten eintunken, anschließend mit Zucker bestreuen.
Rosenblüten auf ein Blech mit Backpapier legen und 1,5–2 Stunden bei 50 Grad in den Backofen. Backofen einen kleinen Spalt offen lassen (Handtuch in die Klappe stecken) damit Feuchtigkeit entweichen kann. Bleche dann an einen trockenen Ort weiter trocknen lassen. Zum Schluss werden die Rosenköpfe wie gewünscht platziert und in die Torte gesteckt.
Die Torte bis zum Verzehr kühl und trocken lagern.

Die köstliche Rosen-Erdbeer-Torte unserer Leserin Anja Knorr.