Für die Winterküche: Zwiebel-Rollbraten mit Kartoffelklößen

In der aktuellen Ausgabe von LandKind stellen wir leckere deftige Rezepte für die Winterküche vor: Ein kräftiger Gemüseeintopf, vegetarische Maultaschen, ein Bohneneintopf, Käsespätzle mit Zwiebeln, Gulasch mit Pilzen und Gemüse, sowie ein Kartoffelbrei-Wirsing-Omelett und ein Zwiebel-Rollbraten mit Kartoffelklößen – das Rezept hierzu finden Sie auch hier:

Rezept Zwiebel-Rollbraten mit Kartoffelklößen

Zutaten für 4 Personen

Für den Zwiebel-Rollbraten:

  • 500 g Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 kg magerer Schweinenacken (in der Metzgerei zu einem Rollbraten aufschneiden lassen)
  • Salz, Pfeffer
  • 3 EL Senf
  • 100 g Schinkenspeck
  • Pflanzenöl für die Fettpfanne
  • 200 g Sellerie (in Spalten)
  • 1–2 Karotten (längs geviertelt)
  • 3 Stängel Thymian
  • 50 g Butter
  • 40 g Mehl
  • 300 ml kalte Fleischbrühe
  • 1 EL Sojasoße

Für die Kartoffelklöße:

  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1,5 kg geschälte mehlig kochende Kartoffeln
  • 500-750 ml Milch
  • Salz
  • ca. 150 g Grieß
  • Butterschmalz für die Pfanne

Zubereitung
Zwiebeln und Knoblauch schälen, Zwiebeln in Streifen schneiden, Knoblauch fein hacken. Fleisch von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Die aufgeschnittene Seite mit Senf einstreichen, Schinkenspeck darüberlegen, Zwiebelstreifen und Knoblauch darauf verteilen.
Den Braten von der Querseite aufrollen und mit Küchengarn zusammenbinden. In eine gefettete Fettpfanne legen und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 2 Stunden garen. 45 Minuten vor Ende der Garzeit Selleriespalten, Karottenviertel und Thymian um den Braten herum verteilen. Den fertigen Braten aus dem Ofen nehmen und zugedeckt kurz ruhen lassen. Sellerie und Karotten beiseitelegen, den Thymian entfernen. Die Butter erhitzen, Mehl zugeben und unter Rühren zu einer Mehlschwitze anrösten. Fleischbrühe zugießen, die Soße aufkochen lassen. Den Bratensaft einrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sojasoße einfließen lassen und zum Schluss Sellerie und Karotten einlegen.

Für die Kartoffelklöße den Schnittlauch waschen, trockenschütteln, fein hacken, die Zwiebel schälen fein würfeln und in etwas heißem Butterschmalz anbraten. Die Kartoffeln in der Küchenmaschine fein reiben. Die Masse auf ein grobes Baumwoll- oder Leinentuch geben, die Enden fest miteinander verdrehen, sodass die Kartoffeln gut ausgepresst werden können. Die Pressflüssigkeit auffangen und beiseite stellen; die Kartoffelstärke setzt sich dann nach einiger Zeit am Boden ab. Die Milch in einem Topf zum Kochen bringen, den Grießbrei und eine Prise Salz einrühren und unter Rühren (Hitze reduzieren) andicken lassen. Die rohen Kartoffeln sofort mit dem  kochend heißen Grießbrei vermischen, das Kartoffelwasser abgießen und die abgesetzte Kartoffelstärke dazugeben. Schnittlauch und Zwiebeln untermischen, alles mit Salz abschmecken. Zunächst einen Probekloß formen und in kochendes Salzwasser geben. Hält der Kloß aus dem restlichen Teig weitere Klöße formen und etwa 20 Minuten köcheln lassen, mit einem Schaumlöffel herausholen und am besten sofort servieren. Fällt der Probekloß auseinander, sollte noch etwas Speisestärke untergemischt werden.

Die Soße zum Braten geben und nach Belieben Kartoffelklöße dazu reichen.

12 COMMENTS

  1. … [Trackback]

    […] Read More here|Read More|Read More Infos here|There you can find 27706 additional Infos|Informations to that Topic: landkind.blog/fuer-die-winterkueche-zwiebel-rollbraten-mit-kartoffelkloessen […]

  2. … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Find More Informations here|Here you will find 23029 more Informations|Infos to that Topic: landkind.blog/fuer-die-winterkueche-zwiebel-rollbraten-mit-kartoffelkloessen […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Please enter your comment!
Please enter your name here