Wie erklärt man Kindern den Umweltschutz so, dass es auch Spaß macht? Dank der Initiative Projekt Klatschmohnwiese mit der Biene Maja gelingt es Familien ganz leicht, die Natur zu schützen und Kinder für die Bedeutung des Artenschutzes zu sensibilisieren.

Insekten sind unverzichtbar für unsere Umwelt und brauchen unseren Einsatz, um gefährdete Arten zu erhalten. Damit die Krabbler weiterhin fröhlich in Gärten und Wiesen summen und brummen, ist es wichtig, unseren Kindern den Insektenschutz ans Herz zu legen. Die Biene Maja ist im Rahmen ihrer Initiative „Projekt Klatschmohnwiese“ hilfsbereit wie immer zur Stelle, sodass jeder mitmachen kann.

Kindgerechte Tipps zum Naturschutz

„Warum erklärst du’s mir nicht? Aber so, dass ich dich auch wirklich verstehe“, fragt die neugierige Maja in der TV-Serie. Für wissbegierige Familien stellen Die Biene Maja und die mitgliederstärkste deutsche Umweltorganisation NABU im Projekt Klatschmohnwiese ökologisches Know-how bereit. Gemeinsam mit ihren Kindern können Eltern sich auf der Webseite www.diebienemaja-bienenschutz.de umfassend zum Thema Insektenschutz informieren, Tipps zur bienenfreundlichen Bepflanzung von Balkon und Garten einholen und sich für weitere Mitmachaktionen, Spiel- und Bastelanleitungen inspirieren lassen. Die Hauptattraktionen sind der NABU-Insektensommer und die Aktion Traumhaus für Insekten.

Zusammen mit Maja die Natur schützen – das macht Kindern Spaß!
Foto: © Studio 100 Media GmbH

Mitmach-Aktionen für Familien

Als Botschafterin für die Mitmachaktion Insektensommer des NABU motiviert Maja Klein und Groß, sich näher mit dem Thema Artenschutz auseinanderzusetzen. Der Insektensommer soll den Insektenschutz und die Wissenschaft unterstützen und auf die enorme Bedeutung der Insekten aufmerksam machen. Im Juni und August können Familien und Naturfreunde zu fleißigen Bienchen werden und für Maja und ihre Insektenfreunde Gutes tun. Mit Freunden, der Familie oder im Rahmen einer vom NABU organisierten Exkursion zählen Naturfreunde Insekten, melden diese an den NABU und können dabei tolle Preise gewinnen.

Gewinnspiel

###GEWINNSPIEL BEENDET###Vielen Dank fürs Mitmachen!### Wer gewonnen hat, wird persönlich benachrichtigt.###

Noch mehr tolle Abenteuer mit Maja gibt es in der TV-Serie. Wir verlosen 6x je eine DVD-Komplettbox der Staffel 2 „Die Biene Maja“.

So machen Sie mit: Verraten Sie uns bis zum 1. Juni 2021 um 12:00 Uhr in den Kommentaren, was Sie und Ihre Familie zum Thema Bienenschutz planen und Sie nehmen am Gewinnspiel teil. Viel Glück!

Die Biene Maja: DVD-Komplettbox zu Staffel 2 mit 52 Folgen auf 8 DVDs. Foto: © Studio 100 Media GmbH

Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt.
Veranstalter des Gewinnspiels ist die Panini Verlags GmbH.

Die Teilnahme über automatisierte Teilnahmeverfahren (z. B. Gewinnspielservice-Dienstleister o.ä.) ist ausgeschlossen.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den Teilnahmebedingungen des Gewinnspiels einverstanden. Die Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.paninishop.de/teilnahmebedingungen.

93 COMMENTS

  1. Wir haben ein selbstgebautes Wildbienenhotel aufgehängt und eine große Fläche mit Wildblumen angepflanzt.

  2. Wir haben neun Bienenvölker, letztes Jahr war unser Jahresprojekt (oder auch Coronaprojekt) ein neuer Bauerngarten mit allerlei Leckereien für unsere fleißigen Freunde. Im Jahr davor haben wir uns eine Bienenweide angelegt, unsere Kinder (heute 7, 4, 2 Jahre) haben tatkräftig mitgeholfen🤗🐝🌻🌷🌼

  3. So ein zauberhaftes Gewinnspiel ❤ Wir haben viele Blumen im Garten gepflanzt und wollen noch eine Blumenwiese pflanzen 🌻

  4. Juchhe, heute ist Weltbienentag!
    Passend dazu haben wir uns die ganze Woche schon darauf vorbereitet und kleine Samenbomben zusammengedrückt. Das hat so viel Spaß gemacht. Heute werden wir losziehen und die Samenbomben „verschleudern“.

  5. wir haben viele verschiedene Pflanzen und Blumen angepflanzt, auch verschiedene Bäume, haben auch ein Bienenhotel

  6. Wir bauen in den Pfingstferien ein Insektenhotel und pflanzen bienenfreundliche Blumen an. Im Sommer stellen wir eine flache Tränke mit Steinen, auf denen die Bienen sitzen können zur Verfügung.

  7. Wie immer werden Bienenfreundliche Blumen und Pflanzen angepflanzt im Garten und auf dem Balkon und es ist geplant ein Bienenhotel anzubringen 🙂

  8. Bislang haben wir eine kleine Wiese mit bienenfreundlichen Wildblumen angelegt und wewrden jetzt demnächst noch ein Insektenhotel im Garten stationieren

  9. Wir haben Wildbienenhotel aufgestellt und versucht passende Wildblumen einzusäen, da ist aber noch mal Nacharbeit gefragt, das war noch nicht so perfekt.

  10. Ein „Bienenhotel“ und viele bienenfreundliche Blumen und Sträucher
    beleben unseren Garten. Die Kinder haben viel Freude daran und
    sind glücklich, dass sie den Bienen damit helfen können.

  11. Wir haben verschiedene Wildbienenhotels aufgehängt, die sogar schon zum Teil bezogen wurden.
    Auch achten wir darauf bienenfreundliche Blumen anzupflanzen.

  12. Wir haben ein Bienenhotel aufgehängt, ca. 20 qm mit Wildblumensamen zusätzlich im Garten ergänzt zu bereits bestehenden Beeten und großen Rhododendronbüschen/-bäumen (alt).

  13. Wir haben einen großen Garten mit vielen Blumen, einer Streuobstwiese und vielen Obstbäumen, die vor Kurzem in voller Pracht geblüht haben.
    In der Schule hat unser Sohn ein kleines Insektenhotel gebaut. Es hängt bereits in unserem Garten.

  14. Wir haben schon seit einigen Jahren ein Bienenhotel, das mittlerweile voll „belegt“ ist, sodaß wir noch 2 weitere „Neubauten“ aufgestellt haben. Zu den üppig blühenden Blumengärtchen ums Haus haben wir auch noch in diesem Jahr speziellen Blumensamen für Insekten ausgesät.

  15. Wir haben schon einige Bienenhotels aufgestellt, wollen aber noch mehr aufstellen. Auch haben wir Wildblumen gesät

  16. In der Nähe der Haustür gibt es ein Insektenhotel und am Hang ein riesiges Wildblumenfeld!

  17. Wir haben einen sehr, sehr grünen Balkon und davor einen Gemeinschaftsgarten. Hier pflnazen wir nur noch bienenfreundliche Blumen. Dazu haben wir im Gemeinschaftsgarten eine Fläche die nicht mehr regelmäßig gemäht wird und wir Wiesenblumen wachsen lassen.

    Honig kaufen wir zudem nur noch von regionalen Imkern (keine Mischhonige mehr mit Honig außerhalb der EU). Dies finde ich extrem wichtig, um u.a. die Imkerei bei uns zu

  18. Wir haben im Garten in einer ruhigen Ecke ein Bienenhotel aufgestellt und in der Nähe eine große Wiese mit Wildblumen. Damit hatten wir letztes Jahr großen Erfolg, da sich viele Bienen dort aufgehalten haben bzw. auch neue geschlüpft sind.

  19. In der Wiese lasse ich beim Rasenmähen seit Wochen die Blühpflanzen und Blumen stehen. Wir haben einen extra kleinen Kräutergarten mit Lavendel in dem sich die Bienen immer austoben. Außerdem haben wir mehrere Insektenhotels aufgehangen und eine Schale mit Zuckerwasser, in dem sich die Bienchen stärken

  20. Unser Garten darf ein Insektenparadies sein und ich möchte mit meinen Jungs ein eigenes Insektenhotel bauen! Der große Lavendel hat es den Bienen besonders angetan!

  21. Wir haben bunte Blumenmischungen gesät und pflanzen auch bienenfreundliche Balkonpflanzen.
    Ebenfalls ein selbstgebasteltes Insektenhotel wurde aufgestellt.

  22. So ein zauberhaftes Gewinnspiel Wir haben viele Blumen im Garten gepflanzt und wollen noch eine Blumenwiese pflanzen

  23. Wir haben extra viele Blumen gepflanzt und eine Wildewiese gelassen. Ohne die Natur ist das Leben nur halb so schön.

  24. Da mein Vater Imker ist habe ich schon immer einen Bezug zu Bienen. Wir haben unseren Garten in den letzten Jahren sehr Bienenfreundlich gestaltet mit vielen ungefüllten Blumen und Insektenhotels – obwohl unser behinderter Sohn panische Angst hat vor Insekten und Schmetterlingen ;o). Da muss er durch, inzwischen hat sich seine Angst ein wenig gelegt.

  25. Wir haben diverse bienenfreundliche Pflanzen im Garten angepflanzt, außerdem ist unser Haus sowohl mit Efeu als auch mit wildem Wein begrünt. Gerade sind wir dabei ein Bienen- bzw. Insektenhotel zu bauen.

  26. Wir wählen Blumen nur noch danach aus, ob sie auch bienenfreundlich sind. Im Sommer stellen wir Schalen auf, damit die Bienchen etwas zu trinken haben. Und wenn wir im Garten mal eine schlappe Hummel oder Biene finden, versuchen wir immer, sie wieder aufzupäppeln – Hat auch schon ein paar Mal geklappt 🙂

  27. Hallöchen, wir haben schon fertig geplant und bei uns eine tolle Wildblumenwiese ausgesäht 🙂 LG Silke

  28. Nachdem die ersten beiden Bienen- u. Insektenhotels noch gekauft waren, wurden die weiteren Hotels liebevoll selbstgebastelt. Auch ein Teil des Gartens wurde umgestaltet u. Mitte April eine Insektenwiese angelegt. Es ist alles „angerichtet“ und wir erwarten mit großer Freude schon die Ankunft der ersten Gäste! Einige Hummeln sind bereits eingezogen 🙂

  29. Hallo,

    wir bauen jedes Jahr viele Insektenhotels & Nistkästen für die Vögel.
    Wir lassen Wildbienen auch im Mauererk in den Fugen wohnen…es stört uns nicht.
    Wir haben viele Frühblühler im Herbst gesetzt, viel setzen auch jedes Jahr wieder mindestens 600 Zwiebeln wie Krokusse, Tulpen & Narzissen nach, weil die Insekten / Bienen nach dem Winterschlaf ihre Energie benötigen.
    Den Rasen im Garten lassen wir auch gerne mal stehen, insbesondere dort, wo viel Klee wächst…eine wilde Ecke die immer stehen bleibt.Beliebt bei Hasen & Rehen, die gerne in den Garten kommen und mal naschen, da wir direkt an den Feldern wohnen.
    Für die Insektenvielfalt haben wir eine bunte kleine Wildblumenwiese angepflanzt um die Nützlinge auch für unseren Obst & Gemüsegarten anzulocken. Viele Stauden & Blumen wie Lavendel, Stockrosen, Bienenfreund, Ringelblumen, Marcus Salbei & weidenblättrige Sonneblume die bis spät in den Herbst in voller Pracht steht und Bienen & Insekten anlockt stehen zwischen dem Gemüse zur optimalen Bestäubung.
    Wir haben vor 2 Wochen für unseren großen Garten noch bienenfreundliche Stauden in der Baumschule bestellt.
    Wir setzen keinen Dünger oder Chemikalien ein, wir kompostieren selbst .
    Wir freuen uns nicht nur über Bienen, sondern über alle Insekten.
    Besonders die Invasion der Distelfalter 2019 war einfach toll.
    Dieses Jahr haben wir ganz viele Ölkäfer und erfreuen uns sehr.

    #insektenschutz #bienensterben # naturschutz

    #bleibtgesund
    Magnus

  30. Wir haben leider nur einen Balkon, aber der ist groß und dadurch können wir mehrere Hochbeete und Kübelpflanzen halten. Dabei pflanzen wir möglichst viele heimische Pflanzen und besonders an heißen Tagen bieten wir Wasserquellen an und durch Insektenhotels und anderen Strukturen versuchen wir Plätze für die Brut der Wildbienen zu schaffen.

  31. Wir haben über eine Aktion ein Bienenhaus erhalten. Dieses möchten wir an einem geeigneten Ort aufstellen und so einen Beitrag für die Bienen leisten.

  32. Wir lieben Bienen und Matilda hat zu Hause selber ein Bienenhotel gebaut. Sie hat alles selber überlegt und gehämmert und gebastelt… sehr süss. Ob das so richtig funktioniert oder ob es eventuell zusammenfällt, werden wir sehen, wenn es auf der Terrasse steht. Die Idee kam von ihr selber, das fanden wir sehr schön und niedlich. Als Backup haben wir ein großes Bienenhotel gekauft. Wir würden uns riesig freuen, wenn wir Matilda mit dem Gewinn eine Freude machen könnten und sie für ihre Arbeit belohnen. Das würde ja super passen.

  33. Wir haben seit letztes Jahr ein großes Grundstück mit mehr als 1000qm gekauft und lassen die Wiese dort derzeit bis zum Herbst immer stehen, so dass die Bienenvölker aus der Umgebung viel Nahrung finden. Künftig soll dort ein bienenfreundlicher Schrebergarten entstehen.

  34. Wir haben dieses Jahr das erste Mal Wildblumen gesäht und seid ca 2 Jahren insgesamt 5 Bienenhäuser aufgehangen.
    Ausserdem landet bei uns NIE eine Biene unter einer Fliegenklatsche 😉

  35. Wir haben beim bepflanzen unserer 2 Balkone auf bienenfreundliche Blumen geachtet und haben im Gemeinschaftsgarten vorm Haus eine kleines Stück Wiese genutzt um eine Blumenwiese anzulegen.

  36. Wir haben aus den Balkonkästen die Geranien verbannt und haben dort nun Ringelblumen, Kokarden und ähnliche Bienenmagnete reingepflanzt. Sieht zwar etwas wilder aus, ist aber trotzdem schön.

  37. Wie haben einige Blumensamenmischungen für Bienen und Schmetterlinge gekauft und sie an unterschiedlichen Orten in meiner Umgebung verstreut. 🙂

  38. Ich habe mit meinen Neffen ein Insektenhotel für Wildbienen, Marienkäfern, Schmetterlingen und weiteren Insekten gebaut. Des Weiteren haben wir für Vögel und Insekten eine Wassertränke aufgestellt, damit sie bei viel Trockenheit eine Wasserquelle haben. Darüberhinaus haben wir eine Blumenwiese mit verschiedenen regionalen Blumenarten angelegt. Viele Grüße

  39. Wir haben ein kleines Bienenhotel auf dem Balkon und außerdem bienenfreundlche Pflanzen in den Balkonkästen 🙂

  40. Wir haben bereits zwei Insektenhotels im Garten und großzügig Bienenmischungen verteilt. Jede Biene ist willkommen. 🙂

  41. Wir haben eine Tränke aufgestellt und eine Bienenmischung im Garten angepflanzt.
    Einen Hummelkasten für Erdhummeln haben wir gebastelt

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Please enter your comment!
Please enter your name here