Dieser Beitrag wird unterstützt durch Werbung

Auf Entdeckungstour im Urwald von morgen

Rangertouren, Erlebnispfade und Nächte in Baumhäusern – in Rheinland-Pfalz eröffnen sich für Familien eine Vielzahl spannender Naturerlebnisse.

Früh am Morgen ist es noch still unter den hohen Baumwipfeln im Binger Wald zwischen Nahe und Rhein. Die Blätter rauschen nur ganz leise und sachte im Wind, erste Sonnenstrahlen suchen sich ihren Weg, ein paar Vögel zwitschern in den Kronen. Sonst nichts.

Der idyllisch gelegene Erlebnispfad führt als 4,5 km langer Rundweg durch die schönsten Lagen des Binger Waldes. Foto: Gabriele Frijio/ Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Im Binger Wald erlebt diese morgendliche Ruhe mitten in grüner Natur nicht jeder. Sie ist nur für diejenigen, die mit ihrer Familie das besondere Abenteuer wagen: Übernachten in Baumhaus und Co im Outdoorpark Lauschhütte. Familien können hier abseits vom alltäglichen Trubel in Baumhäusern, Erlebnisnestern, Hängematten, Baumzelten und in Camps übernachten. Und am Tag klettern die Kids mutig und leidenschaftlich durch den Kletterpark, Jubelrufe und Lachen mischen sich unter das Vogelgezwitscher.

Innerhalb des Binger Walds liegt der Outdoorpark Lauschhütte. Hier kann die Natur aktiv und rund um die Uhr erlebt werden. Foto: Gabriele Frijio/ Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Erlebnispfad mit Hängebrücke im Binger Wald

Auch außerhalb des Outdoorparks geht es auf Entdeckungstour – und zwar mitten im Binger Wald über den Erlebnispfad. Ein Rundweg, etwa fünf Kilometer lang, der die Natur von einer neuen Seite zeigt. Ob Klettern über die Hängeseilbrücke, Musik aus dem Waldxylophon, spannende Geschichte in der Ausgrabungsstätte Villa Rustica sowie Wettkämpfe mit den Weitspringern Eichhörnchen, Hirsch und Maus – der Pfad bietet reichlich Spaß für Kinder und Eltern. Das gesamte Binger Waldgebiet erstreckt sich über 7000 Hektar vom Rheintal bis zum Soonwald, vom Hunsrück bis zum Taunus.

Für kleine Naturforscher ist der 4,5 Kilometer lange Erlebnispfad mit abenteuerlicher Hängebrücke ein großer Spaß. Foto: Martin Kämper / Tourist-Information Bingen

Rangertour durch den Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Eine ebenso beeindruckende Natur finden Eltern mit ihren Kindern im Nationalpark Hunsrück-Hochwald. In einem Urwald von morgen kombiniert der Nationalpark Natur und Geschichte auf einmalige Art. Getreu seinem Motto: Natürlich, mit Geschichte. Er ist ein Hotspot für biologische Vielfalt. Alte Buchenwälder voll lebendigem Totholz, herausragende Felsenlandschaften, mystische Moore, leuchtende Arnikawiesen und bizarre Rosselhalden machen den Nationalpark Hunsrück-Hochwald so einzigartig. Hinzu kommt ein beeindruckendes Wechselspiel von keltisch-römischer Kulturgeschichte. Auch gemütlichen Wanderern erschließt sich der Nationalpark über sechs Traumschleifen. Ranger und Nationalparkführer bieten begleitete Touren für Familien und Kinder an.

Naturerlebnisse pur gibt es bei einer geführten Ranger- und Erlebnistour durch den Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Foto: Konrad Funke / Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Nationalpark Hunsrück-Hochwald: Vom Wald zum Urwald

Fertiggestellt ist der Nationalpark Hunsrück-Hochwald aber noch lange nicht. Die Natur braucht Zeit, um den Wald in einen Urwald zu verwandeln – und genau diese Zeit bekommt sie hier. Wie das einst aussehen kann, zeigt die Nationalparkausstellung am Erbeskopf im Hunsrückhaus. „Willkommen im Urwald von morgen“, dieses Motto zieht sich durch die gesamte Ausstellung: Landschaftsbilder, Filme und interaktive Ausstellungsstücke lassen Besucher die Kräfte der Natur erahnen, die den Nationalpark Tag für Tag formen. Noch mehr zu diesem spannenden Familienurlaub in Rheinland-Pfalz erfahren Sie auf www.gastlandschaften.de/familienurlaub

Das Familienabenteuer Rheinland-Pfalz: Ein ganz besonderer Familien-Tipp

Beim Familienabenteuer Rheinland-Pfalz können Kinder und Eltern ihren Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz in ein interaktives Ritter-Erlebnis verwandeln. Per Smartphone bekommen sie Aufgaben von Rittern gestellt und müssen sich den Herausforderungen vor Ort stellen. Insgesamt kann das Familienabenteuer an über 50 verschiedenen Stationen in Rheinland-Pfalz gespielt werden. Begleitet wird das Angebot von einer Erlebniskarte, die die Regionen vorstellt und als Brettspiel fungiert. Die Anmeldung für das Familienabenteuer ist kostenlos. Weitere Infos zum Mitmachen, zu den Stationen und zum Ritterorden gibt es unter familienabenteuer.gastlandschaften.de

Kontakt: Rheinland-Pfalz-Tourismus GmbH, Löhrstraße 103-105, 56068 Koblenz, Tel.: 0261 / 915200, E-Mail: info(at)gastlandschaften.de, www.gastlandschaften.de