Eine zauberhafte Geschenkidee für Naschkatzen: Bei diesen frühlingshaften Bonbongläsern gewähren Häschen, Lamm und Vögel einen Blick auf den süßen Inhalt.

Heute stürmt und regnet es – traurig schauen Marlene und Amelie aus dem Fenster. Eigentlich wollten sie im Garten spielen, aber daraus wird wohl nichts.

Bastelidee bei schlechtem Wetter

Zum Glück ist bald Ostern und es gibt noch eine Menge vorzubereiten. Dieses Jahr wollen die Schwestern einmal selber Osterhase spielen und ihre Eltern mit ein paar süßen Naschereien überraschen. „Aber wenn es an Ostern nun auch so furchtbares Wetter gibt, dann können wir die Eier doch gar nicht im Garten verstecken“, überlegt Amelie. Marlene findet, dass sie die empfindlichen Zuckereier eben wetterfest verpacken müssen. „Eine Regenjacke wäre gut“, lacht sie. Aber dann hat sie eine Idee. Vorhin hat ihre Mama ein leeres Marmeladenglas ausgespült. Das wäre ideal. Und beim Altglas steht sogar ein richtig großes Gurkenglas!

Aus einfachen Marmeladengläsern werden zauberhafte Bonbongläser gebastelt.

Upcycling: Aus alt wird neu

Schnell suchen sich die Mädchen ein paar Gläser zusammen. Damit aus diesen eine besonders schöne Verpackung wird, wollen sie sie mit bunter Acrylfarbe anmalen. „Aber dann sieht man ja gar nicht mehr, was da
alles Leckeres drinnen ist“, meint Amelie. Ihre große Schwester denkt praktisch: „Dann lassen wir beim Malen eben ein Guckloch. Und das könnte doch aussehen wie unser Kaninchen Krümel!“ Ihre Schwester stimmt gleich ein: „Und auf mein Glas kommt ein Lamm.“

Ostermotive auf die Rückseite von Tafelfolie aufzeichnen. Einfache Motive können Kinder mit einer Bastelschere ausschneiden, wenn es schwieriger wird, sollte ein Erwachsener mit einem Cutter helfen. Alternativ fertige Osteraufkleber aus Folie besorgen.


Basteln mit Vorlagen: Hase, Lamm und Vogelschar

Begeistert überlegen sich die beiden noch mehr Ostermotive, die ihre Gläser zieren sollen. Ihre Mutter zeichnet ihnen schließlich Hase, Osterlamm und Vögel auf die Rückseite selbstklebender Tafelfolie. Diese selbstgestalteten Aufkleber schneiden die beiden aus und kleben sie fest
auf die Gläser. Damit nichts unter die Schablonen läuft, drücken sie die Ränder extra gut an und verwenden dickflüssige Schablonierfarbe mit einem Stupfpinsel.

Die ausgeschnittenen Folienaufkleber auf dem Glas platzieren und fest andrücken. Dabei darauf achten, dass das Motiv überall gut anliegt und sich keine Falten bilden, unter die Farbe laufen könnte.


Hübsches Dekorieren der Gläser

Vorsichtig tupfen Amelie und Marlene die Farbe um die Ränder der Aufkleber herum und färben dann auf diese Weise nach und nach das ganze Glas ein. Weil die Farbe an einigen Stellen nicht gleich deckt, kommt noch eine zweite Schicht darüber. Die Technik mit dem Stupfpinsel erfordert zwar etwas Geduld, dafür wird das Ergebnis später schön gleichmäßig. Noch bevor die Farbe ganz getrocknet ist, kommt der
große Moment: Mit einer Pinzette löst Amelie vorsichtig ihren Aufkleber und zieht in langsam ab. Nun wird tatsächlich ein Fenster in Hasenform sichtbar!

Mit einem Stupfpinsel und wenig Farbe senkrecht auf die Kanten des Aufklebers tupfen.
Um einen gleichmäßigen Farbauftrag zu erreichen, auch den Rest des Glases auf diese Weise anmalen. Für ein blickdichtes Ergebnis die Farbe antrocknen lassen und eine weitere Schicht aufbringen.
Nach dem letzten Farbauftrag den Aufkleber leicht anheben und dann vorsichtig abziehen. Achtung, schon trockene Farbschichten reißen und ergeben ein unsauberes Kantenbild, daher mit dem Abziehen nicht zu lange warten und im Zweifelsfall vorher die Konturen mit dem Cutter noch einmal nacharbeiten.



Zuckersüßes Geschenk zu Ostern 

Auch mit dem Osterlamm und den Vögeln auf dem Gurkenglas sind die beiden Schwestern sehr zufrieden. Nun fehlen nur noch die süßen Osterüberraschungen! Die füllt Marlene in die schönen, frisch gebastelten Bonbonnieren und freut sich, dass sie die Gläser ein kleines bisschen zu klein gewählt haben – denn so bleiben noch ein paar Zuckereier als Belohnung für den erfolgreichen Bastelnachmittag übrig.

Auch als Dekoration sehen die farbenfrohen Gläser mit den süßen Dragee-Eiern sehr hübsch aus.

Übrigens: Unter LandKind-Service können Sie auch Vorlagen hierzu runterladen.

Text & Fotos: Stephanie Berger