Kein Geburtstag ohne einen tollen Kuchen! Von unserem Drachenkuchen werden alle begeistert sein und das Beste: Er ist ganz einfach nachzumachen!

Rezept „Roter Feuerdrache“

Zutaten für 1 Springform (ᴓ 26 cm) und 1 Kastenform (20 cm)

Für den Teig:

  • 400 g Butter
  • 6 Eier (Größe M)
  • 350 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 4 TL Backpulver
  • 200 g Schoko-Raspel
  • 250 g gemahlene Haselnüsse

Für den Überzug:

  • 200 g Puderzucker
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 500 g Mascarpone
  • 500 ml Sahne
  • Lebensmittelfarbe in Orange und Rot
  • Spritzbeutel mit Blütentülle
  • 10-12 kleine Schokoladentäfelchen
  • 2 kleine weiße Zuckerplättchen (rund)
  • 4 Schoko-Tröpfchen

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Für die Kuchen alle Zutaten jeweils zu zwei Rührteigen verarbeiten. Einen Teig in eine gefettete Kastenform, den anderen in eine gefettete Springform geben und beide ca. 50 bis 60 Minuten backen, danach gut auskühlen lassen. Nun den Kastenkuchen aus der Form lösen und mittig auf ein Backblech legen. Dieser bildet den Rücken des Drachen. Den anderen Kuchen ebenfalls aus der Form lösen. Aus ihm werden die restlichen Körperteile ausgeschnitten (s. Skizze).
Die einzelnen Stücke so zusammensetzen, dass ein Drache entsteht.



Für den Überzug den Puderzucker sieben und mit Sahnesteif mischen. Den
Mascarpone mit etwas Sahne verrühren, bis eine glatte Masse entsteht,
dann die restliche Sahne nach und nach unter Rühren zugießen. Wenn die
Masse dickflüssiger wird, die Zuckermischung zugeben und das Ganze
aufschlagen. Ist die gewünschte Festigkeit erreicht, den gesamten Kuchen
dünn mit einem Viertel der Creme bestreichen, dort wo die Kuchenteile
zusammengefügt sind, etwas dicker auftragen. Anschließend ein weiteres
Viertel der Creme orange einfärben, in einen Spritzbeutel mit Blütentülle
geben und auf die Seitenränder des Drachen tupfen. Den Rest der Creme
rot einfärben und die restlichen freien Flächen damit verzieren.
Die Schokotäfelchen diagonal teilen und als Zacken auf dem Drachenrücken
und -schwanz verteilen. Vier der Zacken nochmal teilen und jeweils drei pro Fuß als Krallen anstecken. Zum Schluss aus den Zuckerplättchen und
Schokotropfen die Augen und Nüstern bilden.

Tipp: Noch schneller und einfacher geht es, wenn Sie statt der roten Cremetupfen eine beliebige Zucker- oder Schokoglasur auf dem Kuchen verteilen und diesen danach nach Belieben verzieren.

Ob rosafarbene Märchenschloss-Torte, lustige Keks-Lollis oder kunterbunte Überraschungen – in LandKind Spezial 04/17 Kindergeburtstag finden Sie noch viele weitere Rezepte für leckere Geburtstagskuchen.